BP 61 „PRIGNITZ“

Die BP 61 „Prignitz“ wurde für das Bundesministerium des Inneren (BMI) auf der Werft in Genthin gebaut. Die Indienststellung und die Taufe des Kontroll- und Streifenbootes fand am 28.09.2006 in Rostock statt.

Die „Prignitz“ ist das erste Boot aus einer Serie von fünf Booten der Bundespolizei (BP 62 „Ueckermark“; BP 63 „Altmark“; BP 64 „Börde“; BP 65 „Rhön“). Das Einsatzgebiet ist innerhalb der Grenzen der Seefahrt und den Teilen des Küstenmeeres, entlang der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns, ganzjährig.

Technische Daten:

  • Länge ü.a.: 20,95 m
  • Länge KWL: 18,10 m
  • Breite a.S.: 5,20 m
  • Seitenhöhe: 3,20 m / 2,60 m
  • Tiefgang KWL: 1,20 m
  • Geschwindigkeit: 23 kn
  • Fixpunkt: 4,80 m
  • Motorleistung: 2 x 588 kW